Gepr. Fachwirt/-in im E-Commerce (IHK)

Live-Webinar - Berufsbegleitend

Was macht der/die Fachwirt/-in im E-Commerce?

Das Seminar erweitert Ihre beruflichen Fähigkeiten und gerade die Onlinebranche boomt. Immer mehr Menschen und Unternehmen kaufen im Internet alles rund um den alltäglichen Bedarf und darüber hinaus.

Mit der Weiterbildung zur/m Fachwirt/-in im E-Commerce erwerben Sie das nötige Knowhow, um Strategien für den Onlinehandel aufzustellen und diese in Prozesse umzuwandeln.
Sie analysieren den Markt und die Zielgruppe und leiten auf dieser Basis Vertriebs- und Marketingmaßnahmen im nationalen und internationalen Geschäft ab.
Betriebswirtschaft, Vertrieb, Marketing, Qualitäts- und Personalmanagement sind die Themen, mit denen Sie zukünftig spielend im E-Commerce unterwegs sind.

Die erfolgreich abgeschlossene Prüfung zum Fachwirt im E-Commerce ist einem Bachelor Abschluss gleichgesetzt.

Ihr Nutzen

Das Seminar erweitert Ihre beruflichen Fähigkeiten. Die Fortbildung zum Fachwirt im E-Commerce bietet Spezialwissen im Onlinehandel.
Nach erfolgreichem Abschluss können Sie handels- und dienstleistungsspezifische Sachverhalte planen, steuern, durchführen und kontrollieren.

Weitere Vorteile:

  • 125 Jahre Erfahrung in der Bildung
  • mit über 200 Standorten einer der größten deutschen Bildungsträger
  • Zusammenarbeit mit über 10.000 Unternehmen in Deutschland
  • kompetentes Dozententeam

Förderung

Wenn Sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen, können Sie durch „Aufstiegs-BAföG“ (AFBG) gefördert werden. Ihr Eigenanteil sinkt dann auf bis zu € 1.025,00.
Erkundigen Sie sich bitte unter www.aufstiegs-bafoeg.de.

Information und Beratung

Kursbeginn 29.08.2022
Kursdauer 19 Monate

Unterrichtszeiten:
Montags 18:00 – 21:15 Uhr
Mittwochs 18:00 – 21:15 Uhr
einige Samstage 8:00 – 13:00 Uhr

Kosten

€ 4.100,00 oder bei Ratenzahlung 4.256,00 (19 Raten a € 224,00)
zzgl. ca. € 150,00 für Lernmittel
zzgl. € 560,00 Prüfungsgebühr
(der Betrag ist direkt an die Handelskammer zu zahlen)

Seminarinhalte

  • Ableiten von Strategien aus Unternehmenszielen
  • Auswerten von Markt- und Zielgruppenanalysen
  • Bewerten nationaler und internationaler Vertriebsmärkte
  • Prüfen technologischer und marktgebundener Entwicklungen auf Chancen und Risiken für bestehende und neue Geschäftsmodelle
  • Auswählen von zielgruppengerechten Geschäftsmodellen und von dafür geeigneten Vertriebswegen
  • Entscheiden über die Sortimentsstruktur und Festlegen des Waren- oder Dienstleistungssortiments
  • Bewerten von intern oder extern erstellten Leistungsvergleichen technischer Systeme für den E-Commerce hinsichtlich Zweckmäßigkeit und Zukunftssicherheit
  • Entwickeln zielgruppengerechter Marketingstrategien
  • Festlegen von Kommunikationskanälen sowie von kundenorientierten Kommunikationsregeln
  • Anwenden von Innovationsmanagement
  • Ableiten von Prozessen aus der Strategie für den E-Commerce, insbesondere der Marketing-, Sortiments- und Vertriebsstrategie im In- und Ausland
  • Formulieren von organisatorischen und technischen Anforderungen in Abstimmung mit internen und externen Partnern
  • Ausgestalten von Prozessen im E-Commerce, Ermitteln und Bewerten von Kosten und Risiken, Ableiten und Kontrollieren von Maßnahmen
  • Steuern der Prozesse im E-Commerce, insbesondere von Marketing-, Sortiments- und Vertriebsprozessen
  • Gestalten von Prozessen der Vertragsanbahnung und des Vertragsabschlusses.
  • Planen eines internen Kontrollsystems für Prozesse im E-Commerce
  • Durchführen betriebswirtschaftlicher Auswertungen für die Aktivitäten im E-Commerce
  • Auswählen von softwaregestützten Analysesystemen für Prozesse im E-Commerce und Veranlassen des Einsatzes dieser Analysesysteme
  • Analysieren der bestehenden Situation, Vergleichen mit den strategischen Zielen, Ableiten und Steuern von operativen Maßnahmen
  • Auswählen von Maßnahmen zur Ermittlung und Verbesserung der Nutzererfahrung sowie der Konversionsrate
  • Bewerten der Analyseergebnisse der Customer Journey über unterschiedliche Werbe- und Vertriebskanäle, Ableiten von Schlussfolgerungen
  • Situationsgerechtes Kommunizieren mit internen und externen Partnern, Präsentieren und Vertreten von Arbeitsergebnissen sowie zielgerichtetes Einsetzen von Präsentationsund Moderationstechniken
  • Planen und Steuern des Personaleinsatzes, Mitwirken bei der Personalauswahl
  • Anwenden von situationsgerechten Führungsmethoden
  • Zusammenstellen von Projektgruppen, Leiten von Projekten unter Anwendung von Methoden des Projektmanagements
  • Einsetzen von Methoden des Zeit- und Selbstmanagements
  • Planen und Durchführen der Berufsausbildung
  • Fördern der beruflichen Entwicklung und Weiterbildung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen
  • Umsetzen der Vorgaben des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Abschluss

  • Handelskammerprüfung

Voraussetzungen

  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und eine einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder den Erwerb von mindestens 90 ECTS Punkten in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder eine mindestens fünfjährige Berufspraxis
  • Die Berufspraxis muss wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines „Geprüften Fachwirts im E-Commerce“ oder einer „Geprüften Fachwirtin im E-Commerce“ aufweisen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: